All posts in Schrank

Slatotkanyje tufelki. Die stilvollen Schuhe

Categories: Schrank
Kommentare deaktiviert für Slatotkanyje tufelki. Die stilvollen Schuhe
Tufelki ist ein Anfang. Sie geben Den Ton auf. Sie bestimmen Den Stil. Man kann nackt hinausgehen, wie bulgakowskaja Margaret, aber Die Schuhe heilig sind. Und Das wertvollste Zubehor, Das Woland geschenkt hat, Der alle weiblichen Geheimwunsche wei ist, naturlich, des Schuhes. Und es wenn sie dazu von etwas ungewohnlich, ahnlich Den Blumenblattern Der Rosen – Die Begeisterung und Die ubrigen Ausnahmeemotionen dann einfach ist.

Der Schuhschaffen des Meisters immer tatschali Schuhe aus Der Haut, aber von Zeit zu Zeit machten Die Schritte zur Seite von Der Geschaftstuchtigkeit und schwebten in Den Wolken Der Phantasie. Der nicht Erdschonheit warfen sich Die Seide, Den Samt, slatotkanaja Der Brokat osem buchstablich. Aus Diesen kostspieligen Stoffen nahten tufelki, in Die sich, naturlich verlie, nach Den Bahnen und Den Pflastern und viel ein wenig zu gehen, auf Den Ballen zu tanzen.

Diese Mode auf Die Ballschuhe aus Den Textilwaren hat ins XX. JahrhunDert fliessend uberfossen. Die kleinen Modelle fingen an, aus Der Seide und dem Velours, nach Der Farbe harmonierend mit dem Kleid zu nahen. Allmahlich wurDen ins Sortiment Der Materialien lame, Die Seide, Die manuell bemalt ist, allerlei feine Materialien und schwarz, wie Der Ru, krep-sokal erganzt.

Das alles war nicht verwunDerlich, doch fruher Der Moglichkeiten ein wenig, und, um etwas besonDers schon zu machen, nicht alltaglich, Die Meister behandelten an Die Stoffe. Etwas anDeres ware jetzt! Der Vielfaltigkeit Der Materialien, aus Denen Schuhe machen, es gibt keine Grenze einfach. Und, ungeachtet seiner, Die Textilwaren nach Der Nachfrage, wie Die speziellen Forschungen vorgefuhrt haben, auf dem zweiten Platz nach Der naturlichen Haut!

Und es war Die totale Mode auf schuh- len seit nicht so langem. In Den Weien parussinowych Die Schuhe gingen aller. Es sah stilvoll aus, aber es war Die Mode notgedrungen, weil Der wurdigen Konkurrenz nicht beobachtet wurde. Diese auerst unpraktischen Sandaletten und Die ubrigen Schuhe Die NachkriegsmoDenarren und Die Modedamen jeschewetscherne putzten vom Zahnpulver. AnDere Schuhkosmetik gewi auch war es nicht.

Wie zu erklaren, was 22 % Die Frauen und 12 % Die Manner (Die ubrigen Anhanger Der naturlichen Haut) trjapotschnyje Die Schuhe und Die Sandaletten heute kaufen, wenn es viel was anDeren gibt Die Antwort bietet sich von sich aus an: Die textilen Schuhe sind von Der Faktura und Der kurzzeitigen Schonheit des Schmetterlings so anziehend, was es, manchmal zu wiDerstehen keine Krafte gibt.

Ich gebe und selbst von Zeit zu Zeit Der verschwenDerischen Versuchung nach. Von meinem hellsten Kauf im wahren Sinne Dieses Wortes des Stahls Der erstaunlichen Form baletki Die Farben Der rosa Schock. Dann bin ich eigentlich zum Geschaft hinter Den Stiefeln gekommen, aber hat Dieser baletki in wintaschnom Den Stil gesehen und ist verschwunDen.

Spater habe ich Mal uber Den Kauf sogar dann bemitlitten wenn Die launischen Textilwaren aufgehort haben, dem hauslichen Reinigen mit Hilfe Der speziellen Mittel nachzugeben. Aber ich habe Den Ausweg gefunDen: hat tufelki von Den Farben fur Den Stoff gezeichnet und zog gegen sie noch irgendwelche Zeit, schon in Der erneuerten Variante los. Und jetzt putzt sich in ihnen Die Freundin, ljubitelniza wintascha und Der Verfasser-Malerei.

Tatsachlich geben es in jeDer wessenne-jahrigen Sammlung Die Schuhe aus Den Textilwaren. Ist 2010 wurde keine Ausnahme.

– Die verbluffenDen Schuhe aus dem Atlas auf dem sehr hohen Absatz, Der zarten-grunen und grau-blauen Farbe, geschmuckt klein rosotschkami (Zac Posen).
– Die Luftsandaletten aus Den AtlasbanDen, Die in Wirklichkeit leDern, auf dem halbdurchsichtigen Bahnsteig, Der zarten-kaffee-, schwarzen, hellen-grauen Farben (Fendi).
– Tufelki auf haushoch tanketke, alle Details sind vom Atlas, mit hell blumen- printom (Erdem) vollstandig bezogen.
– Die Sandaletten aus dem roten Atlas mit dem schwarzen Absatz (Marni).
– Ein Paar auf dem Bahnsteig mit dem sehr hohen und dicken Absatz, Das schwarz-beige Gamma anDere Variante – Die Schwalbe auf dem goldigen textilen Hintergrund (MiuMiu).
– Das ungewohnliche Modell, in Deren VorDerteil als ob Die hohe Spitzensocke, Der weien oDer beigen Farbe (Nina Ricci angezogen ist).
– Auf dem Hintergrund Das alles Die Schuhe von DolceGabbana – einfach Das Oberteil Der Geschaftstuchtigkeit: fein lodotschki, innerhalb Deren wie frei hoch nossotschki aus dem Netz oDer Der Gipure. Sehr stilvoll es auch als immer unvergesslich ist, mit anDerer Sammlung wirst du nicht verwirren.



Den Verrat Zu erleben. Die Frau im Roten

Categories: Schrank
Kommentare deaktiviert für Den Verrat Zu erleben. Die Frau im Roten
Und Das Wehklagen Der Frauen aller Zeiten: Mein nett, was dir ich gemacht habe! – schrieb einst Marina Zwetajewa im Namen aller Frauen, Die Die Lieblingsmanner geworfen haben. Tausende Gedichte ist es uber Die Mannerverrate schon geschrieben. Und davon, wie Die Frau eine bleibt wei nicht, Dass ihr, auch als zu machen zu sein. Warum gehen sie weg! Manchmal geht Der Mann zu jemandem weg, und es kommt vor, Dass auch in nirgendwohin … Es nur scheint, Dass Die Manner zu jung, schon, erfolgreich weggehen. Aber es ist nicht so ganz! Oft kommt es vor, Dass im Gegenteil von prachtig und erfolgreich zu Den grauen Mausen des Vorrenternalters weggehen. Die Manner erklaren es so: mit ihr ist warmer, sie versteht mich.
Wie Die Selbsteinschatzung wieDer herzustellen und, Die neue Liebe zu finDen, wenn Der Mann weggegangen ist und, es Sie zuruckzugeben Sie versammeln sich nicht, Weil, wenn er sich ja einmal entschieDen hat, wegzugehen, so wird aller Wahrscheinlichkeit nach wieDer weggehen. Und schon fur immer.

Beginnen Sie mit Den taglichen Spaziergangen. Es ist mit Der nahen Freundin, aber besser einer moglich. Um dem nachzuDenken, was auch als geschehen ist, mit Der Depression zu kampfen, Die nach dem ScheiDen mit eiserner Notwendigkeit entsteht, Das nicht aus eigener Initiative geschah. Spazierend, legen Sie Sie Die Situation nach Den Halbpunkten aus und konnen sich sagen: Wird ausreichen, zu leiDen! Die Freundin oDer Die Mutter werDen Sie beeinflussen, uberzeugend, Dass man oDer uberhaupt ertragen muss, sich bemuhen, Den Verrater um jeDen Preis zuruckzugeben. Ihr Leben gehort nur Ihnen, man braucht, Die Losungen nicht zu fassen, sich nach Der fremDen Meinung richtend! Nach dem Spaziergang im Park muss man sich Den kleinen angenehmen Feiertag – pennuju Das Bad veranstalten, Die Massage mit Den aromatischen Olen oDer in Den Salon Der Schonheit zu kommen und, Die Frisur und Die Farbe des Haares zu tauschen.

Man braucht sich, und Der GarDerobe zu beschaftigen. Vergessen Sie fur Die Zeit Die schwarze Farbe. Ja, er ist optisch strojnit wirklich. Aber er signalisiert Umgebung eben, Dass Sie Die neuen Bekanntschaften nicht brauchen. Und Ihnen sie – och, wie jetzt notig sind! Eben es ist mehr ware es wunschenswert. Dann konnen Sie aus Der groen Menge Der neuen Bekannten wahlen, von Der noch bis zur Heirat vielleicht traumten.

Naturlich, Den Verrat des Lieblingsmannes erlebt, ist es schwer, sich zu zwingen, zu lacheln. Noch schwerer, Das Lacheln angezogen, Den ganzen Tag durchzufuhren. Aber es ist notwendig! Wenn Ihre Selbsteinschatzung unterbewertet ist, so versuchen Sie, auf sich nackt in Den Spiegel zu schauen. WerDen Ihre Vorzuge – Die groe Brust, Die langen Beine, und nicht auf Die Mangel beachten. Schauen Sie Die Modezeitschriften an, dort ist es Der nicht standardmassigen Modelle jetzt voll! Es werDen auch Die speziellen Kurse nicht storen, wo zu gehen unterrichten und, sich zu bekleiDen, sowie Die StunDen Der schauspielerischen Meisterschaft und Die Buhnenrede. In einem beliebigen kosmetischen Geschaft jetzt gibt es Den Stilisten, Der Ihnen Das neue Make-Up gern machen wird. Ist uberzeugt, es wird eine sehr groe Unterstutzung in Der komplizierten lebenswichtigen Periode, Die vom Verrat des nahen Menschen herbeigerufen ist.